FAQ

Was ist ERDE?

ERDE steht für Erntekunststoffe Recycling Deutschland und ist eine der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen angeschlossene Initiative von Herstellern und Vertreibern von Erntekunststoffen wie beispielsweise Silofolien, Stretchfolien oder Ballennetzen.

 

Was sind die Vorteile des ERDE-Systems?

Alle Beteiligten am ERDE-Wertstoffkreislauf von Erntekunststoffen (u.a. Agrarfolien, Netze, Garne) wie Hersteller, Vertreiber, Handel, Maschinenringe, Lohnunternehmer, Landwirte, Entsorger, Recycler leisten einen signifikanten und konkret nachweisbaren Beitrag zu einer nachhaltigen Landwirtschaft durch

  • die stoffliche Verwertung der gesammelten Folien. Alle gesammelten Folien werden ressourcenschonend recycelt und gehen nicht in Verbrennungsanlagen.

  • die CO2-Einsparung, die durch das Recyceln gegenüber der energetischen Verwertung erzielt wird

  • die Vermeidung des Eintrags von Erntekunstoffen in die Umwelt, einschließlich des Eintrags von Mikroplastik in Böden und Gewässer.

Für Landwirte liegen die Vorteile darüber hinaus in deutlich geringeren Kosten bei der Abgabe der gebrauchten Folien, Netze usw. im Vergleich zu regulären alternativen Entsorgungsmöglichkeiten. So können auch Nachweise für die ordnungsgemäße Abgabe mit Ausweis der CO2-Einsparung ausgestellt werden.

Alle Beteiligten am ERDE-Wertstoffkreislauf profitieren von dem inzwischen hohen Bekanntheitsgrad des ERDE-Systems in Politik und Medien. Dazu beigetragen hat auch die Abgabe einer Freiwilligen Selbstverpflichtung gegenüber dem Bundesumweltministerium in 2019. Dies führt zu einer Imageverbesserung der gesamten Branche, aber auch einzelner Unternehmen wie der ERDE-Mitglieder, der über 400 gelisteten Sammelstellen und der sich aktiv an der Sammlung beteiligenden Landwirte.

Als Partner der Politik in Bund und Ländern bietet ERDE als einziges Rücknahme- und Verwertungssystem eine bundesweit strukturierte Abgabemöglichkeit und geordnete Sammlung und Verwertung an.

 

Wie ist ERDE organisiert?

  • Der politische Träger des Rücknahmesystems ist die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.

  • Agrarfolien-/Netzhersteller sind die ERDE Mitglieder und finanzieren die Unterstützung der Sammlung

  • Handel, Maschinenringe, Lohnunternehmer oder Entsorger stellen ERDE Sammelstellen zur Verfügung

  • Landwirte bringen besen- und sortenreine Folien zur Sammelstelle

  • RIGK als ERDE-Systembetreiber unterstützt die Einrichtung der Sammelstellen mit Kontrollpersonal, die Durchführung der Sammlung und ordnungsgemäßen Dokumentation und bietet den Sammelstellen Unterstützung bei verschiedensten Kommunikationsmaßnahmen (u.a. Poster, Rundschreiben, Imagefilm) an.

 

Wie kann ich als Händler/Landwirt/Lohnunternehmer partizipieren?

Es kann grundsätzlich jeder Sammelpartner werden.

So ist die Sammlung an der Betriebsstätte von Silo- und Ballenstretchfolien (Fraktionen getrennt voneinander halten) möglich.

Die Sammlung von Ballennetzen erfolgt in Säcken (die Annahmebedingungen müssen eingehalten werden). Eine Waage ist dienlich, die Abrechnung mit dem Landwirt kann jedoch auch über Volumenabschätzung ermöglicht werden. Die Containerlogistik kann mit einem Partner Ihrer Wahl oder auch über RIGK erfolgen. Der ERDE-Treuhänder benötigt im Nachgang zur Sammlung die Dokumentation über die Sammelmenge und die erfolgte stoffliche Verwertung.

Eine finanzielle Unterstützung erfolgt durch den von Folien- und Netzherstellern gespeisten Fonds, der von RIGK verwaltet und nach erfolgter Überprüfung durch einen unabhängigen Treuhänder ausgeschüttet wird.

 

Was kostet die Abgabe an der ERDE-Sammelstelle?

Die genauen Kosten variieren je nach Region und Sammelzeitpunkt. In der Regel spart der Abgeber 30-50% im Verhältnis zu einer Sammlung für die energetische Verwertung. Die jeweiligen Kosten können direkt bei der Sammelstelle erfragt werden.

 

Wer sind die ERDE-Sammelpartner?

Betriebe des genossenschaftlichen und privaten Landhandels sowie Maschinenringe, Lohnunternehmen und Entsorgungsunternehmen betreiben ERDE-Sammelstellen. Ganzjährig oder an ein bis zwei Terminen nehmen sie die besenreinen Erntekunststoffe kostengünstig zurück. Darüber hinaus wird regional und je nach Sammelmenge eine direkte Abholung durch Entsorger beim Landwirt angeboten.

Einen Überblick der Sammelstellen findet man auf der Homepage und der App.

 

Wo wird die gesammelte Folie verwertet und was entsteht daraus?

Alle gesammelten Folien werden innerhalb der EU, vor allem aber in Deutschland recycelt. Es erfolgt kein Export außerhalb der EU. Die Folien werden gewaschen, zerkleinert und wieder zu Granulaten extrudiert. Diese Kunststoffrezyklate werden dann wieder zu Folien, Säcken oder anderen Kunststoffprodukten weiterverarbeitet.

 

Was hat ERDE bisher erreicht?

ERDE hat in 2019 knapp 20.500 t Silo und Stretchfolien gesammelt und werkstofflich verwertet. Diese entspricht über 40% der Gesamtmarktmenge.

 

Wie hoch ist der durch ERDE geleistete Klimaschutz?

ERDE konnte in 2019 28.316t CO2  - Äquivalent einsparen. Dies entspricht dem CO2-Äquivalent das durch mehr als 2 Millionen Bäume gebunden wird, was einer Fläche von ca. 3.750 Fußballfeldern entspricht.

 

Wie weit ist ERDE in der Landwirtschaft akzeptiert?

Die stetige Steigerung der Sammelmengen und der an der Sammlung beteiligten Landwirtschaftsbetriebe zeigen die weitreichende Akzeptanz des ERDE-Systems bei Landwirten, Maschinenringen und Landhändlern.

Hierbei liefern alle Beteiligten ihren spezifischen Beitrag zum Erfolg des ERDE-Systems.  Der Landwirt erbringt einen wichtigen Beitrag zum späteren Recycling durch die sortenreine Trennung der verschiedenen Materialien. Handel, Maschinenringe und die weiteren Sammelpartner engagieren sich durch die Organisation von Sammlungen und bieten somit einen erheblichen Kunden-/Mitgliederservice. Und die teilnehmenden Hersteller unterstützen finanziell die ordnungsgemäße Sammlung und Verwertung durch Einrichtung eines Fonds.

 

Gibt es immer noch Hersteller von Folien und Netzen, die nicht am ERDE-System teilnehmen?

Leider gibt es immer noch Hersteller von Folien und Netzen, die sich gegenüber Ihren Kunden aus der Landwirtschaft aus der Verantwortung ziehen. Bitte informieren Sie sich somit bei jedem Kauf von Folien oder Netzen, ob die Produkte von ERDE-Mitgliedern stammen. Leisten Sie einen Beitrag zur  Solidarität in der Landwirtschaft und beim Umweltschutz: Bestehen Sie beim Ihrem nächsten Kauf auf Produkte von ERDE-Mitgliedern.  


Wir von ERDE sind für Sie da!
Neuigkeiten in Zeiten von Corona

ERDE - App
Jetzt neu!

hier downloaden

SAMMELSTELLEN
suchen und finden!
weiter lesen

SAMMELSTELLE
werden!
weiter lesen